Previous Next

Volleyball – News vom Wochenende

Am vergangenen Wochenende fand die Vorrunde der Landesmeisterschaft der weiblichen Jugend U-13 in Warnemünde statt. Die Mädchen des Schwaaner SV trafen in der Vorrunde auf Stralsund und die HSG Uni Rostock. Im ersten Spiel konnten die Mädchen ihre Nervosität das ganze Spiel nicht ablegen und verloren beide Sätze mit 16:25, obwohl viel mehr drin war.

Das zweite Spiel gegen die HSG Uni Rostock war dagegen schon viel besser. Nach einer „kleinen“ Standpauke vom Übungsleiter Andreas Fernitz fanden die Mädchen von Anfang an gut ins Spiel und gewannen den ersten Satz mit 25:21. Im zweiten Satz traten dann wieder die alten Fehler auf und der Satz ging trotz zwischenzeitlicher Führung mit 22:25 verloren. Dies kostete eine bessere Platzierung im weiteren Turnierverlauf.

In der Zwischenrunde war dann der Schweriner SC III der Gegner. Keine Chance gegen die Schwerinerinnen, 0:2 (11:25,14:25). Also ging es in den Plazierungsspielen um Platz 5 wieder gegen Stralsund.

Es begann hervorragend und das Schwaaner Team führte Mitte des ersten Satzes mit 12 Punkten Vorsprung. Dann wurde das Spiel aber völlig konfus und das Stralsunder Team gewann noch mit 25: 23. Im zweiten Satz nutzten die Schwaaner den Sturm von der Ostsee (sowie des Trainers) und fegten die Stralsunder mit 25:13 vom Feld. Im dritten und entscheidenden Satz ließen sie dann nichts mehr anbrennen und gewannen mit 15:10 und sicherten sich so den fünften Platz. Es spielten: Jonna Ziche, Ivy Schiffke, Finja Tienes und Jolien Jörn. Sieger des Turniers war übrigens der große Favorit Schweriner SC.

Klasse war die Organisation des SV Warnemünde und die Durchführung des Turniers. Danke!!!

 

Landesklasse 2. Spieltag

Bei den Frauen der Spielgemeinschaft Schwaaner SV/ PSV Rostock stand in der Landesklasse West ein weiterer Punktspieltag auf dem Programm. Gegner waren die gastgebende Mannschaft von Einheit Schwerin II und desweiteren das Team vom MSV Pampow III.

Im ersten Spiel gegen Schwerin zogen sich zu viele kleine Fehler durch das gesamte Spiel.

Trotz einer sehr guten kämpferischer Leistung ging das Spiel mit 1:3 Sätzen verloren. Im zweiten Spielgegen MSV Pampow trumpften dann die Spielgemeinschaft Schwaan/ Rostock richtig auf. Starke Angaben, gute Angriffe und eine solide Blockarbeit waren die ausschlaggebenden Kriterien für einen klaren 3:0 Satzgewinn. Das bedeutet, dass der vierte Tabellenplatz in der Landesklasse West verteidigt wurde.

 

Andreas Fernitz

 

 

Bilder sind von der Landesklasse

Beke-Sporthalle Schwaan, John-Brinckman-Straße 12, 18258 Schwaan

© 2019 Schwaaner Sportverein e.V.
Free Joomla! templates by Engine Templates