Previous Next

Frauen verlieren nur knapp

HSG Uni Rostock - Schwaaner SV 26:23 (13:10) Unterschiedlich waren die Ausgangspositionen für die Landesligapartie der Frauen zwischen der HSG Uni Rostock und dem Schwaaner SV. Die Gastgeber wollten ihren peinlichen Pokalauftritt vergessen machen, die Gäste die Erfolgsserie aus den letzten starken Auftritten fortsetzen.

SSV-Jungs zeigen Eier

Schwaaner Handball-Männer wenden bei der SG Uni Greifswald/Loitz II die erste Saisonniederlage ab.

Am sechsten Spieltag ist der Schwaaner SV in der Handball-Verbandsliga Ost bei der SG Uni Greifswald/Loitz II mit einem blauen Auge davongekommen.

Previous Next

Danksagung an die Sponsoren der 1. Männermannschaft

Im Vorfeld des Punktspiels der Schwä(ä)ne wurde den Sponsoren der Dank des Schwaaner SV zu Teil. Für Ihre langjährige Unterstützung erhielten die Firmenvertreter ein Teambild und ein Spielertrikot.

Previous Next

HVMV – Landesliga West der Frauen

Schwaaner SV- SV Grün-Weiß Schwerin II 32:26 (16:12) - Schwaaner Damen lassen Schwerin II keine Chance

SCHWAAN. Der sechste Spieltag in der höchsten Spielklasse der Handballfrauen im Land brachte in der Staffel West ein Nachholspiel. Die Damen des Schwaaner SV bezwangen den favorisierten SV Grün-Weiß Schwerin II mit 32:26 Toren ganz sicher.

Handballkost vom feinsten

Am Samstag gibt es Handballkost vom feinsten in der heimischen Beke Halle!! Um 12:30 Uhr eröffnet die MJC den Tag mit ihrem Spiel gegen den Ribnitzer HV. Um 14:30 Uhr empfangen unsere Ladies die Damen des Bad Doberaner SV zum Spiel zweier altbekannten Mannschaften nun in der Landesliga.

Previous Next

SSV-Trainer hellauf begeistert

Es waren noch zehn Minuten zu spielen im Spitzenspiel der Handball-Verbandsliga Ost, als Torsten Schefuß und Arne König es immer noch nicht richtig begriffen, was ihre Mannschaft, der Schwaaner SV, gerade Großartiges leistet. Der Spitzenreiter führte gegen den Verfolger vom Doberaner SV II mit 20 Toren Vorsprung (33:13) und zeigte somit eine Machtdemonstration der aktuellen Stärke.

Mecklenburger SV - Schwaaner SV 22:21 (9:8)

Die Frauen des Schwaaner SV konnten beim Mecklenburger SV machen, was sie wollten. Immer war das Team von Trainerin Kathrin Behm im Nachtrapp. Nur beim 4:4, 6:6, 9:9, 17:17 und 18:18 (51.) konnten die Beke-Städterinnen gleich- aber nie vorbeiziehen. Nach dem 8:9 zur Pause hatten die Einheimischen zunächst mehr vom Spiel.

Previous Next

Frauen fahren 2 Punkte ein

Ein verdienter 28:21-Erfolg für die Damen des gastgebenden Schwaaner SV über den im Spielverlauf stark abbauenden Bad Doberaner SV. Hatten in der ersten Halbzeit die Münsterstädterinnen zunächst klar mit 5:1 die Führung übernommen, so war mit dem 10:10 (26.) alles vergessen. Die Gäste um Trainer Torsten Römer retteten sich mit einem 12:11-Vorsprung gerade noch so in die Pause. Im Zweiten Teil dann der Doberaner Einbruch.

Männer reisen zum Spitzenspiel

Bericht vom HV Altentreptow "Quelle: Facebook

Wenn am Samstag 17:00 Uhr in der Sporthalle Schwaan zum Spitzenspiel gepfiffen wird, dann treffen zwei Teams aufeinander, die in den vergangenen Jahren nicht viel miteinander zu tun hatten. Denn während die Treptower ihre vergangenen Spielzeiten in der Verbandsliga Ost verbrachten, gehörte die Gastgeber vom Schwaaner SV zur Reihe der regelmäßigen MV-Liga Teilnehmer.

Sponsoren

Deutsches_Haus.jpg

Gemeinsam sind WIR

Auf das Bild klicken um es zu vergrößern!

Beke-Sporthalle Schwaan, John-Brinckman-Straße 12, 18258 Schwaan

© 2019 Schwaaner Sportverein e.V.
Free Joomla! templates by Engine Templates