Previous Next

Schwaaner SV – HSG Uni Rostock

Man sah den Handballdamen des Schwaaner SV schon bei der Erwärmung an, dass sie nach einigen guten Spiel auch gegen die HSG Uni Rostock gewillt waren, vor eigenem Publikum für eine Überraschung zu sorgen. Mit einem knappen, aber hochverdienten 20:19-Erfolg gelang dies den Einheimischen.

Nach einem 1:2-Rückstand übernahmen die Gastgeberinnen die Initiative und zogen über ein 7:4 (16.) bis zum 12:8 zur Pause weg. Auch danach stand die SSV-Abwehr mit einer starken Monique Utzmann zwischen den Pfosten. Als Rostock mit17:17 heran war, hatte Schwaan mit drei Toren am Stück die entsprechende Antwort. Der Vorsprung wurde dann tapfer verteidigt, zumal sich die Uni-Mannschaft noch den Luxus leistete, etliche Chancen für Tore nicht zu nutzen. Darunter auch bei den zwei zuerkannten Strafwürfen.

Schwaaner SV:  Monique Utzmann – Daniela Klatt, Wiebke Radlof 4, Jana Abrahamczyk 3, Julia Müller, Josephine Tschiersch 3, Franziska Gürcke 4, Emily Matuschek 2, Anika Aude 3, Jessica Ahrens 1, Katja Bülow, Heike Burghardt, Marie Luise Valentin.

HSG Uni Rostock:  Friederike Glumm – Judith Eschenburg, , Laura Schön 5, Katharina Hein 3, Samira Al Omari, Christina Magritz 2, Christina Zerbe 2, Franziska Thiel 2, Josefine König 5.

 

NNN-Beitrag

Sponsoren

lvm-logo-120.jpg

Gemeinsam sind WIR

Auf das Bild klicken um es zu vergrößern!

Beke-Sporthalle Schwaan, John-Brinckman-Straße 12, 18258 Schwaan

© 2019 Schwaaner Sportverein e.V.
Free Joomla! templates by Engine Templates