HVMV – Landesligen Ost und West der Frauen – 13. Spieltag

Von Klaus-Peter Kudruhs ROSTOCK.

Schwaaner Frauen überraschen mit sehr deutlichem Sieg.

Mit dem vierten Saisonsieg sicherten die Handballdamen des Schwaaner vorerst den fünften Tabellenplatz und setzte sich etwas von den bis dato punktgleichen Verfolgern etwas ab. Der deutliche 37:18-Erfolg über den Mecklenburger SV wurde ein Start-Ziel-Sieg, denn die Gastgeberinnen legten zunächst ein 8:1 (12.) vor. Vier Gegentreffer in Folge zum 8:5 waren für die einheimischen der richtige Muntermacher für eine aggressivere Arbeit in der Abwehr und die Erhöhung des Tempos im Vorwärtsgang. Auch nach dem 15:7-Vorsprung zur Pause ließen die Einheimischen sich nicht lange bitten. Mit dem 18:8 (39.) hatte Schwaan dann erstmals zehn Treffer mehr an der Anzeigetafel. Auch in den letzten 20 Spielminuten marschierte fast nur noch das SSV-Team um Trainerin Kathrin Behm. Allen voran Josephine Tschiersch, die elfmal traf.

Schwaaner SV: Sarah Strübing, Monique Utzmann – Daniela Klatt, Wiebke Radlof 7, Jana Abrahamczyk 5, Julia Müller 1, Josephine Tschiersch 11/1, Franziska Gürcke 2, Katrin Bolte,Emily Matuschek 4, Anika Aude 4, Jessica Ahrens 1, Katja Bülow, Heike Burghardt 2.

Sponsoren

herdenkaise120.jpg

Gemeinsam sind WIR

Auf das Bild klicken um es zu vergrößern!

Beke-Sporthalle Schwaan, John-Brinckman-Straße 12, 18258 Schwaan

© 2019 Schwaaner Sportverein e.V.
Free Joomla! templates by Engine Templates