Previous Next

Folglich geht der SSV als Spitzenreiter der Staffel und neue Jahr.

Das Spiel gegen Barth machte noch einmal ganz klar deutlich, warum das so ist. ,,Wir haben eine extrem hungrige Mannschaft, bei der es im Moment scheinbar egal ist, wer spielt. Immerhin haben fünf Spieler gefehlt“, sagt Arne König vom Schwaaner Trainer-Team. Toni Schumann, Benjamin Humke, Niklas Kreim, Mick Zöllig und Christian Polkow waren nicht dabei, was die Mannschaft aber zu kompensieren wusste. Und zwar mit einem begeisternden Offensivhandball. Nach zuvor vier Auswärtsspielen in Folge brannte das SSV-Team förmlich darauf, der voll besetzten Beke-Sporthalle ein Spektakel zu liefern. Das gelang ihm eindrucksvoll. ,,22 und 20 geworfene Tore pro Halbzeit sind wirklich stark - egal in welcher Liga“, lobt König. Dass die Heimsieben auch 27 Gegentreffer zuließ, kann der Schwaaner Trainer gut verkraften. ,,Das war ein Offensivspektakel auf Kosten der Defensive. Das muss ich dieser Mannschaft in solchen Spielen auch zugestehen, weil sie so unglaublich ballgewinnorientiert und aggressiv offensiv denkt“, erklärt Arne König.

Im Großen und Ganzen war es ein echtes Handballfest in der Beke-Sporthalle, denn neben dem Spektakel auf der Platte ließ sich auch noch der Weihnachtsmann blicken und verteilte das eine oder andere Geschenk. Die Stimmung auf den Rängen war nicht nur dann, sondern schon während des Spiels bestens.

Spielfilm: 4:3 (5.), 10:6 (11.), 16:11 (22.), 22:14 (30.), 27:17 (38.), 35:21 (53.), 42:27 (60.)
Schwaaner SV: Bastian Grünwald, André Froriep - Marcel Frieser (4), Lennart Nixdorf (3), Christian Ullrich, Nils Peters (1), Ben Zimmer (6), Jean Gruszka (4), Lukas Ziegler, Thies Hildebrandt (9), Paul Schfuß (9), Paul Kröger, Steffen Strube (6/2)

– Quelle: https://www.svz.de/26714252 ©2019

Sponsoren

mk120.jpg

Gemeinsam sind WIR

Auf das Bild klicken um es zu vergrößern!

Beke-Sporthalle Schwaan, John-Brinckman-Straße 12, 18258 Schwaan

© 2019 Schwaaner Sportverein e.V.
Free Joomla! templates by Engine Templates